Dubai: Hyatt | Hyatt Regency Dubai

Kategorie: Asia

Please scroll for the English version.

Stand: Oktober 2009

Schon wie bei meinem ersten Aufenthalt (s. unten) strahlte das Haus auch bei meinem jetzigen Besuch ein distinguiertes Flair und wohltuende Ruhe aus. Hier fühlt man sich wohl und freundlich aufgenommen ab dem Zeitpunkt, an dem man durch die Türe kommt.

Ich nutzte die Gelegenheit, mir zwei Suiten anzuschauen: die Executive Club Suite und die Royal Suite.
Beide Suiten, die sich im Grunde genommen lediglich durch die Größe voneinander unterscheiden, sind sehr komfortabel und zweckmäßig eingerichtet. Das dunkle Holz der Möbel bildet einen wohltuenden Kontrast zur cremefarbenen Dekoration. Schon während meines ersten Aufenthaltes habe ich die Ruhe gespürt, die allein Einrichtung und Dekoration auf Körper und Geist verströmen. Man schließt die Zimmertüre und ist zuhause angekommen. Falls man dann noch in der zweistöckigen Royal Suite wohnt, die mit ihren 5,5 Metern hohen Decken und Fenstern im Wohnzimmer wunderbare Ausblicke auf die Altstadt und das Meer freigibt, kann man einfach nur noch die Seele baumeln lassen.

Nimmt man sich dann noch Zeit zum Mittag- oder Abendessen im Al Dawaar Restaurant, das hoch über der Stadt auf dem Dach des Hotels thront, und das einzige, sich drehende Lokal Dubai´s ist, kann man während des Essens einen sich ständig ändernden Rundumblick genießen.

Ich habe in *The Kitchen* zu Mittag gegessen. Mit einem Wort kann ich Location, Service, Präsentation und Qualität beschreiben: Perfekt.

Beim Rundgang via Regency Club, Pool, Gym und Lobby war alles noch genau so, wie ich es in Erinnerung hatte: einladend, sauber und wohltuend unkompliziert.

Hyatt Regency Dubai, das Hotel, in das ich immer wieder gerne zurückkehren werde.

Bitte besuchen Sie: www.dubai.regency.hyatt.com


Stand: Oktober 2007

In diesem Hotel hatte ich ein Zimmer im Regency Club gebucht. Von der Hauptrezeption aus wurde ich in die Regency Club Lounge im 18. Stock geführt. Dort konnte ich in ruhiger Atmosphäre einchecken. Mein Gepäck befand sich bereits auf dem Weg ins Zimmer. Das gesamte Personal war äußerst hilfsbereit und zuvorkommend.

Ich erhielt das Zimmer 1604 mit schönem Ausblick auf die Stadt, die Skyline der Sheik Zayed Road und das neue Bauprojekt The Deira Palm. In der Ferne sieht man bei klarem Wetter das Burj Al Arab und die neu entstehenden Bauwerke. Das schöne Zimmer war hell und stilvoll eingerichtet, sehr sauber und sehr komfortabel. Während der Hotelbesichtigung erfuhr ich, dass das gesamte Hotel vor kurzem erst komplett und umfangreich renoviert worden sei. Das Bad war hell und praktisch eingerichtet. Weiche Bademäntel und flauschige Handtücher warteten darauf, benutzt zu werden. Im Kleiderschrank gab es genügend Kleiderbügel. Ein Safe war ebenfalls installiert und leicht zu bedienen. Das gesamte Zimmer bot umfangreiche Möglichkeiten, Kleidung und weiteres Gepäck unterzubringen. Ein Schreibtisch mit schöner Beleuchtung rundete alles ab. Im Zimmer war außerdem eine gut ausgestattete Minibar incl. Snacks eingerichtet (eine Preisliste lag gut sichtbar zur Information bereit). Geschirr und Wasserkocher, sowie Tee und Kaffee standen ebenso zur Verfügung.

Während der Hotelbesichtigung konnte ich unterschiedliche Raumkategorien sehen, es gibt insgesamt 414 Zimmer, davon sind 26 Suiten. Alle Räume waren durchweg im selben edlen Stil ausgestattet, sauber und luxuriös. Viele verschiedene Restaurants stehen zur Auswahl, davon ist eines das Al Dawaar. Es ist das einzige Restaurant in Dubai, das sich um die eigene Achse dreht. Es befindet sich im obersten Stockwerk des Hotels und ermöglicht einen einzigartigen Blick auf die Umgebung.

Fitnesscenter, Tennisplätze, eine Eislaufbahn und ein Pool laden zu Aktivitäten ein. Das Club Olympus SpaCenter bietet ein umfangreiches Programm.

Da ich ein Zimmer im Regency Club gebucht hatte, hatte ich auch die Möglichkeit, im Regency Club zu essen. Dies ist ein separater Bereich, der nur Gästen zur Verfügung steht, die Zimmer in dieser Kategorie gebucht haben. Der Regency Club befindet sich in der 18. Etage. Zu dieser Etage erhält man nur über eine bestimmte Codierung des Zimmerschlüssels Zugang. Service wurde in der Regency Club Lounge absolut großgeschrieben. Das Frühstück war sehr umfangreich. Tagsüber hatte man die Möglichkeit, Gebäck, Früchte und Getränke zu genießen. Abends wurden kalte und warme Snacks sowie alkoholische Getränke gereicht.

Als Gast hatte man auch die Möglichkeit, hier das Internet zu nutzen.

Die einzige Sache, die mich in der Regency Club Lounge sehr störte, war, dass Rauchen hier erlaubt war. Zwar waren die Bereiche von einander getrennt, aber nicht gut genug. Wenn man außerdem den Internetbereich aufsuchen wollte, musste man durch den Raucherbereich gehen. Auch dort, wo die Computer standen, war Rauchen erlaubt.

Die Poolanlage ist sehr großzügig und schön gestaltet. Es ist ganz einfach, hier zu relaxen und die Zeit an sich vorbeiziehen zu lassen. Sogar hier sind die Badetücher groß, flauschig und weich. Je nach Stand der Sonne kann man mittags auf das Sonnendeck überwechseln, das sich auf der anderen Hotelseite befindet. Hier ist es einfach, bis zum Sonnenuntergang seine Seele baumeln zu lassen.

Früher lag dieses Hotel am Strand. Doch durch das Bauprojekt Deira Palm ist ein Creek entstanden. Allerdings hat man die Möglichkeit, mit einem Shuttle zu einem Strand zu fahren und dort die Sonne und das Meer zu genießen.

Ich buchte eine Spa-Anwendung. Pünktlich begab ich mich in den Spabereich. Die Dame an der Rezeption telefonierte gerade. Sie unterbrach kurz ihr Gespräch und zeigte zur Seite, dort befinde sich das Dampfbad, ich sollte einfach dorthin gehen. Weitere Info erhielt ich nicht. Dies irritierte mich etwas, denn ich kannte den Ablauf nicht. Umkleideraum und Duschen waren groß, sehr sauber und sehr ansprechend. Im nächsten Raum befanden sich Jaccuzzi, Tauchbecken, Dampfbad, Sauna und Ruheliegen.

Es sah sehr schön aus. Allerdings hatte man keine Möglichkeit, sich auf den Ruheliegen wirklich auszuruhen und zu relaxen, denn das permanente laute Rauschen der Klimaanlage störte sehr. Unter der Dusche war es sogar so laut, dass ich es nicht genießen konnte. Da ich nicht wusste, wie es weiterging, begab ich mich zur Rezeption zurück. Man bat mich, im Durchgang zum Men´s Spa Platz zu nehmen. Dies fand ich nicht sehr angenehm. Kurze Zeit später holte man mich ab und brachte mich wieder in den ursprünglichen Bereich zurück. Denn die Massagen wurden direkt neben dem Duschbereich durchgeführt. Aber das wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht. Ich hätte dort warten können. Es war ein peinliches Gefühl, im öffentlichen Zugang nur mit einem Bademantel bekleidet hin und her laufen zu müssen. Die Masseurin gab mir ausführliche Info über die Anwendung. Der Raum war gemütlich und schwach beleuchtet. Allerdings störten die Nebengeräusche (Klimaanlage etc.) sehr die Ruhe. Es war schwierig, sich auf die sehr professionelle Massage und ihre Wirkung einzulassen.

Meiner Meinung nach sollten solche Massagen wie in einer anderen Welt stattfinden. Auch sollte man die Möglichkeit haben, langsam wieder in die Realität zurückzukehren. Ich hatte die Wahl, in den Ruheraum mit Klimaanlagengeräuschen zurückzukehren oder mich im Durchgangsbereich zum Squashcourt hinzusetzen. Letztendlich kehrte ich schnell in mein Zimmer zurück.

Am Abreisetag verlief der Check-out reibungslos und professionell. Pünktlich holte mich ein Fahrer ab und brachte mich zum Flughafen zurück.

Der Aufenthalt im Hyatt Regency war dennoch ein Genuss. Abgesehen von meiner Erfahrung im Spabereich war alles positiv. Alle Angestellten waren sehr freundlich, sehr hilfsbereit und äußerst zuvorkommend.

Eine wirklich schöne Zeit in einem wirklich schönen und komfortablen Hotel.

Bitte besuchen Sie: http://www.dubai.regency.hyatt.com


English

As of October 2009

When I returned to the Hyatt Regency (see report below) this time I was again greeted by a distinctive flair and the soothing quietness of this wonderful place. As soon as you enter the lobby you feel like coming home.

I had the chance to do a site inspection again and visited an Executive Club Suite as well as a Royal Suite.

Both suites, which only really differ in size are very well appointed and comfortably furnished. The dark wood of the furniture features a beautiful contrast to the light and crème coloured interior design. Already during my first stay at this property I encountered the quietness which already furniture and decoration are applying to body and soul. You close your door and feel at home. In case you are staying at the bi-level Royal Suite with its 5.5 meter high living room ceiling and the stunning views of the old town and the ocean you cannot do anything else but sit back and relax.

You should take your time to either have lunch or dinner at the Al Dawaar restaurant, which is located on the rooftop of the hotel. This is the only revolving restaurant in Dubai where you can enjoy your meals and ever changing views.

I had lunch at *The Kitchen. And there is only one word to judge location, service, presentation of food and the quality: Perfect.

While walking around the Regency Club, Pool, Gym and Lobby nothing had really changed so far. Everything seemed inviting, clean and wonderfully easy.

Hyatt Regency Dubai; the hotel I will love to return to – again and again.

Please visit: www.dubai.regency.hyatt.com


As of October 2007

I booked a room at the Regency Club. From the main front desk I was taken to the Regency Club Lounge on the 18th floor, where I could easily check in in a very relaxed atmosphere. My luggage was taken to the room already. The entire personell was very helpful and obliging.

I got room 1604 with a very nice view of the city, the skyline of Sheik Zayed Road and the new construction project of The Deira Palm. In the distance and when the sky is very clear you can see the Burj Al Arab and the new construction developments. The very nice room was decorated in a light-coloured and stylish way, very clean and very comfortable. During my site inspection I was told that the entire hotel underwent an extensive refurbishment. My bathroom was very light and comfortable. Soft bathrobes and fluffy towels just waited to be used. The wardrobe offered suitable hangers and a safe easily to handle. I had lots of space i wardrobe and sideboards to store clothing and luggage. A desk with nice lighting made it perfect. A well appointed minibar incl. snacks was waiting (a pricelist was right next to it). Table ware and a waterkettle with tea and coffee were also available.

During the site inspection I was able to check on different room categories. The Hyatt Regency has 414 rooms, including 26 suites. All rooms were elegantly decorated, clean and luxurious. Lots of different restaurants are available, one of them the Al Dawaar. This is Dubai´s only revolving restaurant. It is located on the top floor and offers a magnificent view.

Fitness center, tennis courts, an ice skating rink and a pool invite you to plan your activities. The Club Olympus Spa offers an extensive program.

As I booked a Regency Club room different amenities were at my disposal. The Regency Club Lounge located on the 18th floor. Guests have only access to this floor through a special coding on their room key.

The service at the Regency Club has been outstanding. Breakfast was very widely selected. During the day pastries, fruits and soft drinks were available. In the evening cold and warm snacks as well as drinks were offered.

As a Regency Club guest you can also use the internet lounge.

The only thing which I did not like at the Regency Club Lounge was that people were allowed to smoke.

Although there was a smoking and non-smoking area, the smell of the smoke bothered me very much. In order to get to the internet section I had to go through the smokers-area. Smoking was also allowed in the internet section.

The pool area has been designed in a spacious and very beautiful way. It is so easy to just relax and spend lots and lots of time. Even the pool towels are big, fluffy and so soft. Depending on the sun you can move over to the sun deck on the other side of the hotel. Here you can relax as well and wait for the sunset.

The hotel used to be right on the beach. But due to the construction of the Deira Palm a creek has been built. In order to relax on a beaches you can use the hotel shuttle.

I booked a spa treatment. Right on time I was at the reception. The lady at the front desk was on the phone. She just took a second to point to the other side and tell me that there would be the steam room and I should just go there. Nothing more nothing less. I was a bit irritated by this, because I was not used to the way the treatments were carried out at this Spa. Changing rooms and showers were large, very clean and very nice. In the adjacent room I found jaccuzzi, plunge pool, steam room, sauna and loungers.

Everything looked nice. But there was not a chance to really relax on the loungers because the noise of the air condition was so loud and disturbing. Even under the shower it was too loud to relax. As I did not know anything about the further schedule I returned to the front desk and was asked to please take a seat. So I had to sit down in kind of a passage way to the men´s spa. This was not nice. A few minutes later a lady took me to the massage area, which was located right next to the steam room etc. But I had not known this before. I could have waited there. It was just quite embarrassing to walk back and forth the public area just with a bathrobe and slippers. Finally the masseuse gave me detailed information about the treatment which I had booked. The room was cozy and dimly lit. Quite disturbing were the noises again from the outside (air conditioning). It was very difficult to just relax and enjoy the treatment.

In my opinion such treatments should be carried out in surroundings that give you the impression as being in another world. And also returning from this should be soft and quiet. But I just had the choice of returning to the noisy spa room or to just take a seat in this passage way again. Finally I hurried back to my room.

On my day of departure check out was carried out easily and in a very professional way. The driver then took me to the airport.

Nevertheless staying at the Hyatt Regency was a real pleasure. Apart from the spa experience everything was just positive. All staff members were very friendly, very helpful and very obliging.

I had a very pleasant time in a very pleasant and comfortable hotel.

Please visit: http://www.dubai.regency.hyatt.com