Dubai / Hatta: JAI Hotels | Hatta Fort Hotel

Kategorie: Asia

Please scroll for the English version.


Stand: Oktober 2007

Die Häuser der Jebel Ali Hotelkette befinden sich in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der Portfolio umfasst das Jebel Ali Golf Resort & Spa mit dem Palm Tree Court & Spa, das Hatta Fort Hotel, das Oasis Beach Hotel, die Oasis Beach Towers und den Jebel Ali International Shooting Club and Centre of Excellence. Auch das Bateaux Dubai gehört zu dieser exklusiven Auswahl.


Hatta Fort Hotel

Ca. 125 km von Dubai entfernt liegt das zu den „Relais & Chateaux” gehörende Hatta Fort Hotel. Die Fahrt durch die Wüste führte über eine sehr gut ausgebaute Straße und ermöglichte mir wunderbare Ausblicke auf die ständig wechselnde Szenerie. Hin und wieder tauchten am Straßenrand Kamele auf und schauten den vorbeifahrenden Wagen unbeeindruckt hinterher.

Das Hatta Fort Hotel liegt im kleinen Wüstenort Hatta. Die 50 großzügigen Chalets schmiegen sich an die Ausläufer des Hajargebirges.

Bei Ankunft kam mir niemand am Wagen entgegen. Ich fand schließlich den Eingang und öffnete die Türe, wobei mir direkt ein starker Essensgeruch entgegen strömte.

An der Rezeption wurde ich sehr freundlich begrüßt, die Formalitäten erledigte man schnell und professionell. Dann brachte man mich zu meiner Unterkunft. Der Weg führte am Pool und dem Restaurant vorbei, an anderen Chalets entlang, bis zum Ende des Weges. Das Chalet Nr 223 würde mein Heim für die nächsten Nächte werden.

Chalet:
Es war eine unglaubliche Unterkunft. Rustikal und elegant zugleich. Ein Hauch von Arabien lag im Raum. Schöne Stoffe verhüllten das große und sehr gemütliche Bett. Eine Couch lud zum Verweilen ein. Auf dem Balkon standen ein Tisch und zwei Stühle. Von hier aus hatte man einen atemberaubenden Blick auf die Anlage, die Ortschaft und die umliegenden Berge. Hier saß ich morgens und beobachtete den Sonnenaufgang und die noch schlaftrunkenen Vögel, die sich für den neuen Tag bereitmachten.

Als Willkommensgruß wartete ein Obstkorb auf dem Tisch. Allerdings wies ein kurzes Schreiben darauf hin, dass es verboten sei, eigene Speisen und Getränke mit in das Chalet zu bringen.

Wie auch im Jebel Ali Hotel erhielt ich hier jeden Tag eine kleine Flasche Wasser.

Das Bad ließ keine Wünsche offen. Es war einfach nur schön. Sehr sauber und sehr schön.

Die einzige Beanstandung, die ich habe, war die mit Staub bedeckte Schreibtischplatte und die recht ekelig aussehende Personenwaage im Bad. Außerdem war es notwendig, dass der Safe instand gesetzt wurde. Leider stimmte die Safebeschreibung nicht mit dem aktuellen Safemodell überein.

Alles andere war zu jeder Zeit sehr sauber. Auch der Reinigungsservice im Chalet war sehr gut.

Die Klimaanlage war leicht zu bedienen.

In den folgenden Tagen genoss ich die unglaubliche Ruhe in dieser Unterkunft. Morgens weckte mich lediglich das Vogelgezwitscher. Und hätte ich nicht täglich meinen Wecker gestellt, ich hätte sicherlich die Tage hier verschlafen, so gemütlich war das Bett.

Restaurants:
Die Mahlzeiten waren immer perfekt, egal ob es sich dabei um das Frühstück, das Mittagessen oder das Abendessen handelte. Die Auswahl – egal ob Buffet oder a-la-carte – ließ nie zu wünschen übrig. Das Personal war immer ausgesucht höflich und hilfsbereit.

Poolanlagen:
Das Hotel besitzt zwei Poolanlagen. Der Rock Pool ist der etwas geschütztere Pool, der einen Blick auf die Berge gewährt. Er steht auch Tagesgästen zur Verfügung. Während des Ramadan war dieser Pool allerdings nur am Wochenende geöffnet.

Der Gazebo Pool war aber auch schön. Es hat mir gut getan, mich bei den hohen Tagestemperaturen dort erfrischen zu können.

Freizeiteinrichtungen:
Das Hotel bietet die unterschiedlichsten Freizeiteinrichtungen an: Tennis, Bogen- und Tontaubenschießen, Fitness, Golf, Minigolf. Man kann aber auch Joggen und Trekkingtouren mit Mountainbikes unternehmen.

Spa:
Zum Hotel gehört auch eine Spa Suite, in der man sich verwöhnen lassen kann. Ich habe hier eine Massage gebucht. Der Service war sehr gut. Leise Musik trug zur absoluten Entspannung bei. Keine anderen Geräusche unterbrachen die Ruhe.

Transfers:
Die Transfers zum Hatta Fort Hotel und zurück nach Dubai wurden pünktlich und wie vorher abgestimmt durchgeführt. Es waren komfortable Fahrzeuge und angenehme Chauffeure. Aufgrund der guten Straßenverhältnisse kann man durchaus auch selbst fahren. Doch war es für mich angenehmer, mich auf die Umgebung und auf die eigenen Gedanken während der Fahrt konzentrieren zu können.

Fazit:
Im Hatta Fort Hotel hat es mir sehr gut gefallen. Die Mitarbeiter haben sich perfekt verhalten, der Service war großartig und die Unterkunft außerordentlich.

Fazit zu den Jebel Ali International Hotels:
Aufgrund meiner gesamten Erfahrungen kann ich einfach nur sagen, dass es sich bei den Jebel Ali International Hotels um Häuser der Extraklasse handelt, in die ich jederzeit gerne zurückkehren möchte.

Bitte besuchen Sie: www.jebelali-international.com


English:

As of October 2007

The Jebel Ali International hotel properties are based in theUnited Arab Emirates. The portfolio includes the Jebel Ali Golf Resort & Spa and the Palm Tree Court & Spa, the Hatta Fort Hotel, the Oasis Beach Hotel, the Oasis Beach Towers and the Jebel Ali International Shooting Club and Center of Excellence.The Bateaux Dubai is also part of this exclusive collection.


Hatta Fort Hotel

About 125 km away from Dubai you find the Hatta Fort Hotel, which belongs to the “Relais & Chateaux”. A comfortable road leads you through the desert and enables you to watch the different sights of the desert. Sometimes camels watch you passing by.

The Hatta Fort Hotel is located in Hatta, a small village in the desert. 50 spacious chalets are nestled against the Hajar Mountains.

When I arrived at the hotel unfortunately nobody came outside to greet me. Finally I found the entrance to the lobby and was surrounded by kitchen odors as soon as I opened the door.

At the front desk I was greeted very politely and the check in was done very quickly and in a very professional way.

Then I was led to my chalet. We walked along the pool and the restaurant, past other chalets, right to the end of the row and to the very last building. Nr. 223 would be my home for the next few nights.

Chalet:
This was just unbelievable. Rustic and elegant at the same time. A touch of Arabia filled the room. Beautiful fabrics covered the spacious and cozy bed. A couch invited to just stay and rest. On the outdoor patio a table and two chairs were waiting. From here a magnificent view of the property, the village and the surrounding mountains took my breath away. Every morning I sat just here and watched the sun set and the birds getting ready for the new day.

A selection of fruits was waiting on the table. Underneath a short notice reminded me that it was prohibited to bring food and drinks into the room.

Like at the Jebel Ali Hotel I also received a little bottle of water every day.

The bath room was just perfect. Beautiful. Very clean and very beautiful.

Only these things I found being a negative experience: there was dust on the desk, the scale in the bath room was very filthy. And the safe had to be fixed. Unfortunately the description did not fit the actual safe model.

Everything else was perfect and clean the entire time. Also the daily service was just perfect.

The air condition was easy to handle.

In the following days I was able to enjoy the unbelievable silence in my chalet. In the morning it was just the singing of the birds which woke me. If I had not set my alarm every day I would have slept through the days because of the comfort of the bed and the surroundings.

Restaurants:
All meals have been perfect, no matter if breakfast, lunch or dinner. The selection (buffet or a la carte) could not have been better. All employees were absolutely polite and helpful.

Pools:
The hotel features two pools: the Rock Pool is a secluded pool which overlooks the mountains and is available to guests visiting Hatta Fort Hotel for a day. Unfortunately the pool was only open on the weekend due to Ramadan.

I enjoyed it very much to cool off a little bit in the other pool, the Gazebo Pool.

Sports and leisure:
Different facilities let you enjoy your free time: tennis, archery, clay pigeon shooting, fitness, golf, mini golf. You can also follow a jogging trail or trekking routes with a mountain bike.

Spa:
Of course the hotel offers wellness for body and soul. I booked a massage treatment. The service was perfect. Tranquil music enhanced the absolute relaxation. No other noises disturbed the quietness.

Transfers:
The transfers to the Hatta Fort Hotel and back to Dubai were done on time and as booked before. The company used modern and comfortable vehicles. The drivers were polite and helpful. Due to the very good road conditions one could hire a car and drive to the hotel on its own. But I rather preferred this type of transfer as I could sit back and relax and enjoy those trips.

Finally:
I very much enjoyed my stay at the Hatta Fort Hotel. All the employees were perfect, the service was perfect and the accommodation was perfect. Just perfect.

Finally about the Jebel Ali International Hotels:
Due to my experiences I can only say, that the Jebel Ali International Hotels are high class properties to which I would like to return again.

Please visit: www.jebelali-international.com