Dubai: Jumeirah Int. | Jumeirah Beach Hotel and Burj Al Arab

Kategorie: Asia

Please scroll for the English version.

Stand: Juni 2008

Die Jumeirah-Gruppe besitzt in Dubai die folgenden Häuser: Burj Al Arab, Jumeirah Bab Al Shams, Jumeirah Beach Hotel, Jumeirah Emirates Towers und das Madinat Jumeirah.

Jumeirah Beach Hotel

Das Jumeirah Beach Hotel gehört zur Kette der Jumeirah Hotels und ist ein ausgezeichnetes Familienresort direkt am Strand.

Seine außergewöhnliche Architektur macht neugierig.

Und deshalb sah ich mir dieses Haus, das über mehr als 598 Zimmer und Suiten, sowie 19 exklusive Villen im Beit Al Bahar verfügt, aus der unmittelbaren Nähe an.

Die Lobby ist groß und hat ein bis nach oben hin offenes Atrium. Spektakulär. Bei Hochbetrieb fühlt man sich hier in die Emsigkeit eines Bienenstocks versetzt. Von der Lobby aus führen Aufzüge zu den einzelnen Etagen. Man kann es sich im offenen Loungebereich gemütlich machen oder dem Gang folgen, der zu den vielzähligen und ansprechenden Restaurants führt.

Die Zimmer und Suiten (mit je ca. 50 – ca. 220 Quadratmeter), die ich mir anschauen konnte, waren äußerst ansprechend eingerichtet – moderne und schöne Farben harmonierten in den großzügigen Räumlichkeiten mit ausgesuchten Möbeln. Die Standardzimmer waren genauso angenehm eingerichtet wie die Suiten. Zusätzlich besaßen einige der Zimmer und Suiten schöne und großzügige Balkone, auf die man hinaustreten und den Blick auf den Strand bis hin zum Beit Al Bahar, zum Wild Wadi Water Park und dem Madinat Jumeirah genießen kann.

Leider war es mir nicht möglich, eine Villa des Beit Al Bahar zu besichtigen.

Die 22 Restaurants und Bars verwöhnen den Gast mit kulinarischen Exklusivitäten.

Eine kleine Shoppingmall lädt zum Stöbern ein.

Das Sportangebot des Hotels ist sehr umfangreich: Es gibt einen Abenteuerpark für die gesamte Familie, fünf Pools, Tennisanlagen, eine Driving Range und ein Putting Green, sowie ein Tauchzentrum und einen Privatstrand, der keine Wünsche offen lässt. Natürlich ist der Eintritt zum Wild Wadi Water Park für kleine und große Hotelgäste kostenfrei.

Weiterhin bietet das Hotel seinen Gästen natürlich ein Spa und –in einem eigenen Gebäude- den sog. Pavillion Sports Club mit modernen Fitnesseinrichtungen, wie u.a. Squash Courts und einer spektakulären Kletterwand.

Ich habe das Jumeirah Beach Hotel als schönes Familienresort kennengelernt, in dem auch die kleinen Gäste herzlich und zuvorkommend behandelt werden.

Burj Al Arab

Das nur einen kleinen Fußweg vom Jumeirah Beach Hotel entfernte Burj Al Arab ist vermutlich das populärste Hotel der Welt. Schon sein Anblick ist atemberaubend. Unzählige lobende Worte sind schon über die Architektur geschrieben worden, als dass ich sie hier wiederholen möchte.

Man muss sich einfach dem Zauber des Burj Al Arab stellen.

Vor einigen Jahren – während meiner ersten Dubaireise- besichtigte ich das Hotel zum ersten Mal. Damals ist es mir als pompöses Überhotel in Erinnerung geblieben, das ich nur ganz schnell wieder verlassen wollte, weil ich mit der offensichtlichen Dekadenz irgendwie nicht zurechtkam. Seitdem war ich aber des Öfteren in Dubai, habe mich mit der arabischen Mentalität etwas vertrauter gemacht – und sehe das Hotel daher jetzt mit anderen Augen.

Ja, es ist immer noch pompös und erschlägt fast den europäischen Geist mit seinen Farben, Formen und seinem Reichtum. Lässt man sich aber auf diesen ersten und unglaublichen Eindruck ein, erfährt man den Luxus dieses unvergleichbaren Hotels.

Sobald man dem lauten und hektischen Dubai entrinnt und das Burj Al Arab betritt, wird man freundlich empfangen. Kühlendes Rosenwasser fließt über die Hände, bevor man die köstlichen Datteln probiert, die als Willkommensgruß gereicht werden.

Müßig ist es, die Architektur, Größe und Konzeption der Suiten zu beschreiben. Sie sind einfach unvergleichbar und Worte können ihnen nicht gerecht werden. Sie sind mit modernster Technologie ausgestattet, die in der opulenten Architektur verschwindet und zur Nebensache erklärt wird. In diesen Suiten residiert man.

Natürlich besitzt das Hotel ein spektakuläres Unterwasserrestaurant. Natürlich besitzt das Hotel ein unglaubliches Spa, modernste Fitnessgeräte. Natürlich kann man von der exklusiven Sky View Bar aus ca. 200 Metern Höhe auf die Umgebung schauen. Dies alles ist zwar sensationell, überrascht mich aber nicht, und ich sehe solche Attribute in einem Hotel dieser Kategorie als selbstverständlich an.

Aber das Hotel besitzt darüberhinaus noch etwas, das nur diesem eigen ist: nämlich eine ganz besondere Lebensphilosophie, die sich auch ganz besonders in der Einstellung der Mitarbeiter wiederspiegelt, denen ich dort begegnet bin.

Und das macht in meinen Augen das Burj Al Arab so speziell, dass ich gerne wieder dorthin zurückkehren werde.

Bitte besuchen Sie: www.jumeirah.com

 

English

As of June 2008

In and around Dubai the Jumeirah Group features the Burj Al Arab, Jumeirah Bab Al Shams, Jumeirah Beach Hotel, Jumeirah Emirates Towers and Madinat Jumeirah.

Jumeirah Beach Hotel

The Jumeirah Beach Hotel belongs to the Jumeirah Group and is the perfect family resort right on the beach.

Its magnificent architecture draws attention. And this is the reason why I decided to take a chance and have a look at the hotel, which offers more than 598 rooms and suites as well as the 19 exclusive villas of the Beit Al Bahar.

The lobby is large and showcases an atrium opening up towards the high ceiling. Really spectacular. During high season you seem to be in the middle of a busy beehive. Adjacent to the lobby the elevators take the guests to their rooms. You can either have a seat and enjoy a drink in the open lobby or just walk along the different restaurants and make your choice for a stylish meal.

The rooms and suites (each from 50 to about 220 square meters) which I was able to have a look at were stylishly equipped – modern and beautiful colors really enhanced the spacious rooms and their nicely selected furniture. Standard rooms were decorated as cozily as the suites. Additionally some of the rooms and suites featured very nice and spacious balcony from where you can enjoy the sea view as well as Beit Al Bahar, Wild Wadi Water Park and off to the Madinat Jumeirah.

Unfortunately I did not have a chance to see the villas of the Beit Al Bahar.

The 22 restaurants let their guests indulge in culinary exclusivities. A cozy shopping mall invites to wander around.

There is an ample program to enjoy sportive activities: as there is an adventure park for the entire family, five pools, tennis courts, driving range and putting greens, as well as a dive center and a private beach. Of course entrance to the Wild Wadi Water Park is free to the hotel guests.

A spa is available and the hotel also features – in a separate building – the Pavillion Sports Club with state-of-the-art activities, like squash or a spectacular climbing wall.

The Jumeirah Beach Hotel is a very nice family resort, which also treats the little ones in a friendly and courteous way.

Burj Al Arab

Right next door rises the Burj Al Arab, which might be the most popular hotel in the world. Breathtaking already at first sight. Countless laudatory words described the architecture already – and I do not want to repeat those at this point of my report. I ask you to just let yourself fall for the magic of the Burj Al Arab.

Some years ago and during my first Dubai trip I visited the hotel for the first time. I experienced it as a pompous Ueber-Hotel, which I only wanted to leave right away. But maybe I was not able to enjoy the obvious decadence, somehow. Since then I returned to Dubai several times and was able to learn more about the Arabian mentality. And now I can look at the Burj Al Arab from a different point of view. Yes, it is still pompous and almost strikes the European mentality with its colors, design and abundance. But if you are able to go with the first and unbelievable impression, you are surely able to really experience the luxury of this incomparable hotel.

As soon as you leave behind the hustle and bustle of Dubai City and enter the Burj Al Arab, the friendly staff immediately surrounds you. Cool rosewater is sprinkled over your hands before you try the delicious dates as a welcome.

It is not really necessary to describe the architecture, size and design of the suites, as they are incomparable and words cannot nearly describe the feeling. All suites are equipped with state-of-the-art technology which has perfectly been integrated into the opulence of the architecture.

Of course the hotel features an amazing underwater restaurant. Of course it features an unbelievable spa and modern fitness equipment. And of course you can enjoy an awesome view of Dubai once you enter the Sky View Bar – 200 meters above sea level. This is kind of sensational but it does not surprise me as I am of the opinion that a hotel of such category should feature amazing things.

But there is this small attribute which really turns this magnificent hotel into a unique hotel: it is the philosophy which also shows in the behavior of all staff that I met.

And exactly this is what makes the Burj Al Arab so exceptional that I will gladly return again.

Please visit: www.jumeirah.com