Abu Dhabi: Al Raha Beach Hotel

Kategorie: Asia

Please scroll for the English version

Stand: Juni 2008

Das 5-Sterne Al Raha Beach Hotel wurde im Jahre 2005 eröffnet und ist ein eher unscheinbares, großes Hotel, das direkt an der Hauptstraße liegt, die von Dubai nach Abu Dhabi führt.

Verkehrstechnisch gesehen ist es ein sehr großer Vorteil, denn man benötigt nur eine kurze Transferzeit vom Flughafen Abu Dhabi zum Hotel. Landet man in Dubai, kann der Transfer – je nach Straßenverkehr – aber auch zwei Stunden dauern. Er kann direkt über das Hotel gebucht werden, so dass man am Flughafen schon mit einer Limousine abgeholt wird. Wenn man mit dem eigenen Wagen anreist, stehen am Hotel ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Beschilderung führt geradewegs zum Hotel.

Betritt man das Hotel, vergisst man allerdings sofort die Lage an der Hauptstraße. Die faszinierende Lobby ist sehr imposant und im orientalischen Stil gehalten. Das Personal reagiert sehr höflich und freundlich auf neu eintreffende Gäste. Alles scheint sehr sauber und ordentlich zu sein, außer diese etwas fleckige Couch, auf der ich Platz nahm, bis man mich zur Site Inspection bat.

Ich nutzte kurz die absolut saubere Toilette im Eingangsbereich. Leider passten die weißen Plastiktüren (die man sonst in Hallenbädern und Umkleidekabinen findet) nicht zum übrigen schönen Marmordesign.

Das Hotel hat 110 Zimmer und Suiten und bietet außerdem 24 Villen für Langzeitbuchungen an.

Zuerst schaute ich mir einen Standard Garden Room, der als King und Twin zu buchen ist, an. Die geräumigen Zimmer haben eine Größe von 65 qm. Der Blick in den Garten ist der Blick auf ein Dach, das mit Pflanzen dekoriert werden soll. Evtl. mit künstlichen Pflanzen, wie man mir sagte. Man blickt auf die Hauptstraße und darüber hinaus auf weitere Wohngebiete. Außer einiger Standard Garden Rooms besitzen alle anderen Zimmer Balkone.

Der Sea View Room (ebenfalls wahlweise als King oder Twin zu buchen) ist mit 55qm etwas kleiner. Aber auch er besitzt ein separates Bad mit Dusche. Das Zimmer wirkt ebenfalls sehr groß und das Bett sieht gemütlich aus. Weiterhin gibt es einen Schreibtisch und eine Sitzecke. Alles ist in dunklem Holz und mit Teppichboden ausgestattet. Bademäntel, Slippers, ein Safe, Gebetsteppiche, Wasser, Tee, Kaffee und ein Wasserkocher, TV und Minibar gehören zur Standardausrüstung der Zimmer. Zur Begrüßung erhält man einen Früchtekorb und abends – beim TurnDown-Service – immer ein kleines Geschenk, wie Schokolade, Cremes etc.

Ein Zimmer mit Meerblick, in dem sogar im Bad ein Fenster eingelassen war, hat mir besonders gut gefallen.

Einige Standardzimmer besitzen eine Verbindungstüre, Extrabetten können auf Anfrage ins Zimmer gestellt werden.

Weiterhin sah ich mir eine Junior Suite an, die eher im asiatischen Stil gehalten war. Zwar besaß auch sie ein geräumiges Bad, das aber kleiner war als das Bad im Standardzimmer. Badewanne und Dusche waren recht klein, die separate Dusche nicht beleuchtet.

Diplomaten-Suite mit einem Schlafzimmer und Küche: Wohn- und Schlafzimmer waren schön eingerichtet. Allerdings herrschte im Küchenbereich eine sehr kühle Atmosphäre. Es war ein großer Raum. Man sagte mir, das Geschirr müsse jeweils angefordert werden, da in der Regel arabische Familien ihre Sachen wohl immer mitbringen. Ich würde die hässliche Technik in diesem Raum hinter einem entsprechenden Kasten verbergen. Im recht kleinen Bad gab es Toilette und Bidet, aber nur eine Badewanne, keine Dusche. Das Gästebad bestand aus einem separaten WC und drei Waschtischen.

Leider war die Royal Suite belegt, die ich mir somit nicht ansehen konnte.

Die beiden Fitnessbereiche des Hotels sind gut und mit modernen Geräten ausgestattet. Der Innenpool ist großzügig bemessen, allerdings ohne besondere Atmosphäre. Die Umkleidekabinen sind relativ klein. Die Massageräume liegen direkt in Pool-Nähe und wirken klein und kühl. Auch ist die Deckenhöhe recht gering. Ob eine Spa-Wohlfühlatmosphäre hier aufkommen kann, weiß ich nicht.

Kinder sind in diesem Bereich nicht erlaubt.

Weiterhin stehen den Gästen noch eine Klinik und ein Beauty-Salon zur Verfügung.

Leider konnte ich mir auch keine der Villen anschauen. Diese 24 Villen mit mindestens 500 qm und maximal 700 qm besitzen jeweils einen privaten Pool, eine Garage und sind komplett mit allem eingerichtet. Die Gäste können alle Möglichkeiten des Hotels nutzen.

Weiterhin verfügt das Al Raha Beach Hotel über einen direkten Zugang zur nebenan gelegenen Shopping-Mall.

Die diversen Restaurants erwecken einen sehr sauberen und großzügigen Eindruck. Ich kann mir gut vorstellen, hier ein gemütliches Frühstück, ein leichtes Mittagessen oder ein ausgiebiges Abendessen einzunehmen. Diverse Bars runden das Gesamtbild ab.

Den Außenbereich dominiert eine schöne Poolanlage mit Blick auf den langen Privatstrand.

Rechts vom Hotel sieht man eine große Baustelle, deren Betrieb aber akustisch nicht stört.

Das Al Raha Beach Hotel präsentierte sich mir als ein schönes Familienhotel mit außerordentlich freundlichem Personal, in dem man sicherlich einen entspannten Urlaub verbringen kann.

Bitte besuchen Sie: www.danathotelgroup.com

English

As of June 2008

The Five Star Al Raha Beach Hotel was opened in 2005 and is – at first sight – kind of a simple and large hotel, right on the main road which leads from Dubai to Abu Dhabi.

In terms of transportation this is a great advantage as it only takes you around ten minutes from the airport of Abu Dhabi to the hotel. In case you arrive in Dubai the transfer could possibly take up to 2 hours– due to traffic conditions. Transfers can be booked directly through the hotel, in order to get picked up at the airport by a limousine. In case you drive your own car, plenty of parking space is available.

Road signs take you to the hotel straight away.

Once you enter the hotel you forget about the location right on the main road. The fascinating lobby is impressive and designed with oriental features. The staff welcomes the guests in a very politely and friendly manner. Everything seems to be clean and tidy, except for some dirty spots on the couch, where I was asked to take a seat until the site inspection would start.

I used the restrooms nearby. Unfortunately the white plastic doors (which you usually might find in changing rooms of public swimming pools) did not really fit into the pretty and outstanding marble design.

The hotel consists of 110 rooms and suites and also offers 24 villas for long term guests.

First of all I had a look at the Standard Garden Room, which can be booked as king or twin. The 65 sqm room was very spacious. Unfortunately the garden view is a view onto a roof, which is going to be decorated with plants. Maybe with artificial plants, as I was told. Further you look onto the main road and on to other residential areas. Except for some of the Standard Garden Rooms all other rooms feature a balcony.

The Sea View Room (king / twin) is a bit smaller (55sqm), but also equipped with a separate bath and shower. The room is spacious as well and the bed looks very comfortable. Further on there is a writing desk and a sitting area. Dark wood colors and carpets dominate the room. Bath robes, slippers, a safe, prayer rugs, water, tea, coffee and a water kettle, tv and minibar also belong to the standard equipment of the rooms.

Upon arrival guests receive a little basket with fresh fruits and upon turn-down-service little gifts like chocolate, creams etc.

I liked this one standard room with sea view very much which also featured a nice window in the bathroom.

Some standard rooms do have interconnecting doors. Extra beds will be put into the rooms on request.

I also had a look at one of the Junior Suites, which was decorated in kind of an asian style. Although featuring a spacious bath this seemed to be smaller than the one in the standard room. Bath tub and shower seemed to be quite small, the shower did not have a light fixture.

Diplomatic Suite with one bedroom and a kitchen: Living room and bedroom were nicely furnished and decorated. Unfortunately the kitchen was kind of impersonal and very cool. It was a huge room. I was told that all dish ware etc. has to be requested, as usually Arabian families bring their own equipment. I would hide the ugly technical appliances behind a cupboard. The small bathroom featured toilet, bidet and a bath tub, but no shower. The restroom for the guests had a separate toilet and three sinks.

Unfortunately the Royal Suite was not available for inspection.

The fitness areas are well appointed with state-of-the-art equipment. The indoor pool is spacious, but lacks a nice atmosphere. The changing rooms are small. Treatment rooms are close to the pool and seem to be quite small and not really inviting. The ceiling is quite low. I have no idea if one can really enjoy the treatments and relax.

Children may not enter this section of the hotel.

Furthermore there are a clinic and a beauty salon available.

Unfortunately none of the villas was available for inspection. Each villa (500 sqm to 700 sqm) has a separate pool, a garage and is entirely furnished and equipped. Long term guests are also welcomed to use the entire hotel facilities.

The Al Raha Beach Hotel is interconnected with the nearby shopping mall.

The different restaurants I visited were clean and spacious. I can imagine enjoying a relaxed breakfast, a light lunch or an ample dinner in one of those locations. Different bars round off the entire impression.

Outdoors there is a magnificent pool area with a view of the long private beach.

To the right you see a huge construction area. But it does not bother you with noise.

The Al Raha Beach Hotel presented itself to me as a beautiful family hotel, where you can surely enjoy a relaxed vacation – with exceptionally friendly staff.

Please visit: www.danathotelgroup.com