Las Vegas: Loews Lake Las Vegas Resort

Kategorie: Americas

Please scroll for the English version

Stand: November 2008

Das schöne Resort (ehemals zur Hyatt-Hotelkette gehörend) liegt ca. 20 Meilen von Las Vegas entfernt am Lake Las Vegas. Die malerische Kulisse unterstreicht die Architektur im maurischen Stil einer Wüstenoase.

493 Räume, davon 46 Suiten, stehen den Gästen zur Verfügung.

Den Aufenthalt hatte ich schon weit im Voraus gebucht (im März für Oktober) und auch mitgeteilt, dass ich gerne zwei getrennte Betten hätte. Beim Check-in, der relativ zügig abgewickelt wurde, erhielten wir zwar ein Zimmer mit wunderschönem Blick auf den See und in sehr ruhiger Lage, doch war das Doppelbett sehr schmal. Aufgrund meiner Reklamation zogen wir noch am selben Abend in ein anderes Zimmer mit zwei Betten. Allerdings lag dieses Zimmer recht nah am Aufzug und an einem Getränkeautomaten. Auf dem Weg zum hörte man Musik. Im Zimmer selbst aber war es sehr ruhig. Jedoch konnte man das Fenster nur einen kleinen Spalt weit öffnen, was irgendwie beklemmend war.

Die Dame an der Rezeption meinte, wenn wir wollten, könnten wir am übernächsten Tag ein Zimmer im obersten Stockwerk mit Blick auf den See bekommen, welches auch zwei Betten hätte. Dieses Angebot nahmen wir natürlich an und konnten endlich – nach zwei Tagen – unsere Koffer auspacken. Aber es hatte sich wirklich gelohnt. Zwar sollte man bei Buchung darauf achten, dass man sein Zimmer nicht genau über der Hauptterrasse hat, da sich hier abends Gäste unterhalten und die Geräusche sehr schallen, sondern in einem der Seitenflügel. Allerdings ist der Ausblick spektakulär. Besonders morgens und abends beim Wechsel der Lichtverhältnisse.

Das Zimmer war sehr geräumig und sehr schön eingerichtet mit zwei großen Doppelbetten und einem großen Schreibtisch mit zwei bequemen Stühlen. Weiterhin stand noch ein gemütlicher Sessel mit Fußteil am Fenster. Das Fenster selbst bestand aus zwei Teilen, die von der Decke bis zum Boden reichten: aus einem fest installierten Teil und einer Schiebetüre. So konnte man auf den kleinen Balkon hinaustreten und über den See auf die dahinter liegenden Berge blicken. Eine kleine Kaffeemaschine mit Bechern und Löffeln standen zur Verfügung, Kaffee und Tee wurden täglich aufgefüllt. Wir erhielten auch täglich zwei Flaschen Wasser.

Das Bad war komfortabel groß und schön eingerichtet, Hand- und Badetücher immer flauschig und gut riechend.

Im Schrank, auf dem das TV-Gerät stand, waren u.a. Kühlschrank und Safe untergebracht.

Der Service im Zimmer war konstant gut.

Alle Mitarbeiter, mit denen wir in Kontakt kamen, waren freundlich und hilfsbereit. Auf Fragen erhielten wir immer kompetente Antworten.

Das Hotel verfügt über eine sehr schöne und gut gepflegte Außenanlage mit zwei Pools, einem kleinen Sandstrand am See und einem schönen Golfplatz. Außerdem kann man noch Kajaks, Tretboote und Ausflugsboote buchen, um den Lake Las Vegas zu erkunden.

Das Spa Moulay besitzt 11 Anwendungsräume und ein Fitness-Center, jedoch hatte ich keine Gelegenheit, mir diese anzuschauen.

Die Hotelanlage selbst ist sehr groß und weit verzweigt. Konferenzbereiche befinden sich im hinteren Teil der Anlage. Durch eine kleine Geschäftearkade sind sie mit dem Hauptteil des Hotels verbunden.

Spektakulär ist der große Loungebereich mit Zugang zur Terrasse. Hier erklingt abends schöne Pianomusik.

Diverse Restaurants mit unterschiedlicher Küche laden die Gäste zum Schlemmen ein. Normalerweise wird morgens und abends ein Buffetservice angeboten, der aber zur Zeit unseres Aufenthaltes aufgrund der geringen Gästezahl in à la carte-Service umgewandelt wurde.

Lediglich einmal frühstückten wir in Rick´s Cafe. Qualität und Service waren ausgezeichnet.

Soweit ich es beurteilen kann, geben die Fotos der Hotel-website die Gegebenheiten genau so wieder, wie sie vor Ort waren.

Auf jeden Fall werde ich jederzeit gerne wieder in dieses Hotel zurückkehren, da es der Garant für einen sehr ruhigen und erholsamen Aufenthalt ist.

Sucht man allerdings die Nähe zum Las Vegas Boulevard (The Strip), um auch kurzfristig abends einmal auszugehen, ist dieses Hotel nicht die richtige Wahl, denn gerade zu den Hauptverkehrszeiten muss man mit Staus und längeren Verzögerungen rechnen, so dass die Fahrt in die City auch schon mal eine Stunde dauern kann.

Möchte man sich von seinen Exkursionen erholen und den Tag in Ruhe und Gelassenheit beschließen, sollte man diesem Hotel den Vorzug geben.

Sah ich abends schon die Lichter in der Ferne, wusste ich, dass ich die richtige Wahl getroffen hatte. Und wenn man dann in die Zufahrt einbiegt, verströmt die schöne Beleuchtung ein heimeliges Gefühl des Nachhausekommens, das durch die freundliche Begrüßung der Mitarbeiter noch verstärkt wird.

Wenn es dann abends nicht unbedingt ein Kasino am *Strip* sein muss, kann man auch den hoteleigenen Shuttle benutzen, um ins nahegelegene Monte Lago Village Resort gebracht zu werden, denn dort haben auch die Hotelgäste Zugang zum Kasino und können die Nacht zum Tag machen.

Bitte besuchen Sie: www.loewshotels.com


English

As of November 2008

The beautiful resort (a former Hyatt Hotel) is located about 20 miles away from Las Vegas – right on the shores of Lake Las Vegas. The picturesque scenery enhances the Moroccan desert style.

493 rooms including 46 suites are available to the guests.

I made the reservation well far in advance (March for October) and also requested a room with two beds. During the really quick check-in we received a room (7109) with a wonderful view of the lake and a very quiet location, but the king size bed was quite small. We went back to the front desk and were moved to a different room (with two beds). This room (4141) was located close to the elevator and a vending machine. On the way to the room there was constant music. The room itself was very quiet. But the window could only be opened just a little bit, which was a bit claustrophobic – somehow.

The lady at the front desk informed us that we could move to another room two days later, which would have two beds and which would be located on the top floor. So finally we could unpack everything after two days. But it was worth while the waiting. While making the booking one should check on the location of the room to avoid staying right above the main terrace as guests will enjoy their evenings there and the noises will echo from below. You better request a room in one of the wings. But the view in our room was just spectacular, especially during sunrise and sunset – with the view of the lake.

The room (9206) was very spacious and beautifully appointed with two very large beds and a well-sized desk with two comfortable chairs. Additionally an armchair with a foot rest waited at the window. The ceiling-to-floor-window was divided into two parts, of which one could be moved to the side and opened to a little balcony, so we could step out and enjoy the beautiful scenery. A little coffee maker with cups and spoons was available, coffee and tea were refilled on a daily basis. We received two bottles of waters daily as well.

The bathroom was comfortable, large and also very well appointed. The towels were always fluffy and smelled freshly.

The side board held TV, a fridge and a safe.

The daily room service was constantly well.

All staff members we got in contact with were friendly and helpful. Questions were answered in a professional way.

The hotel offers two pools, a little sandy beach on the lake shore and a beautiful golf course.

Additionally kayaks, pedal boats and others are available to explore Lake Las Vegas.

The Spa Moulay features 11 treatment rooms and a fitness centre, unfortunately I was not able to have a look accordingly.

The hotel is very large and widely spread. Conference facilities are located in the back of the property and connected with the main area by a little shopping arcade.

The lounge with access to the terrace is very spectacular. In the evenings guests can enjoy themselves while listening to the sounds of a piano.

Various restaurants tempt the guests with their different cuisines. Usually buffet type meals are available, but during our stay we were only able to select a-la-carte – due to the low amount of guests.

We had breakfast at Rick´s Café only once. Quality and service were very good.

As far as I can tell the pictures on the hotel website do absolutely reveal the status quo.

I will definitely return to this hotel as it guarantees a quiet and relaxing stay.

But if someone is looking for accommodation close to Las Vegas Boulevard (The Strip) in order to enjoy a short-noticed night out, they should refrain from booking the Loews Lake Las Vegas Resort, as especially during rush hours it might take up to an hour to get from there to The Strip.

If you want to recover from your excursions and end your day in tranquility and serenity: this is your best choice.

Returning to the hotel in the evening and recognizing its lights in the distance I knew I had booked the perfect accommodation. And then, turning onto the romantically lit little drive way there was the feeling of coming home – additionally being enhanced by the friendly staff.

If you do not necessarily desire to return to The Strip to visit a casino you can also make use of the hotel shuttle which takes you to the nearby Monte Lago Village Resort, where you can gamble the night away.

Please visit: www.loewshotels.com